Schwabing-West

Stadtbezirk 4

Schwabing ist einer der bekanntesten Stadtteile Münchens, dessen Ruf immer noch von der Blütezeit der Schwabinger Boheme um 1900 geprägt ist. Seit 1909 ist Schwabing-West ein eigenständiger Stadtbezirk und zeichnet sich durch eine geschlossene Wohnbebauung mit einem hohen Anteil an Altbauten aus. Schwabing – West ist der am dichtesten besiedelte Stadtbezirk Münchens. Aber es gibt auch viele schöne Plätze und Parkanlagen, wie den Luitpoldpark und den Petuelpark, die von den Schwabingern allen Alters gerne genutzt werden. Leider steigen in Schwabing auch die Immobilienpreise rasant, das trifft Jung und Alt zunehmend hart. Im neuen Wohnquartier am Ackermannbogen haben viele junge Familien eine Heimat gefunden. Hier wurden zahlreiche, generationsübergreifende, nachbarschaftliche Aktivitäten entwickelt.

In unserem Bezirk befindet sich das Schwabinger Krankenhaus, das trotz des großen Bedarfs in den letzten Jahren leider erheblich verkleinert wurde. 2021 sollen die Frauenklinik, die Kinderklinik und die Kinderchirurgie ein neues Gebäude beziehen, das derzeit errichtet wird, ein Gesundheitscampus ist auf dem Gelände des Schwabinger Krankenhauses geplant. Daneben liegt das Max-Planck-Institut für Psychiatrie und ein neu errichtetes Mehrgenerationenhaus der Stiftung Pfennigparade für Menschen mit und ohne Behinderung. In diesem Gebäude am Scheidplatz bietet jetzt die Münchner Volkshochschule ein Programmangebot, insbesondere für Senioren, barrierefrei an. Dieses Angebot wird gut genutzt. Das Rehabilitationszentrum für Körperbehinderte der Stiftung Pfennigparade liegt im Norden des Bezirks am Petuelring.

Es gibt vier Seniorenheime: das Haus der Münchenstift GmbH in der Rümannstr, das Damenstift in der Parzivalstr, das Caritas-Altenheim Sankt Willibrod in der Hiltenspergerstr. und das Domicil Seniorencentrum Am Ackermannbogen. Der Umgang mit Menschen mit Rollator oder im Rollstuhl ist deshalb den Schwabingern sehr vertraut.

Die Bevölkerung ist auf 68.265 (31. Dez. 2017) weiter angestiegen, davon sind 18.508 Menschen über 60 Jahre alt.

Aktive Senioren im Bezirk

Die Seniorenvertretung Schwabing-West hat acht Mitglieder und drei Nachrücker, die sich mit hohem Engagement für die Menschen im unserem Bezirk einsetzen. Gemeinsam mit Seniorenbeirätin Dr. Ingrid Seyfarth-Metzger engagieren sich Frau Ingrid Neumann-Micklich, Frau Franziska Ade, Herr Karl Frass, Herr Georg Hoffmann, Frau Sacha Meirich, Frau Ingeborg Milenovic und Herr Peter Teichreber für die Anliegen der älteren Generation. Wir arbeiten eng mit dem Alten-Service-Zentrum (ASZ) in der Hiltenspergerstr. 76 und dem Bezirksausschuss zusammen und veranstalten jedes Jahr gemeinsam Feste im ASZ, zu denen alle Seniorinnen und Senioren herzlich eingeladen sind.

Unser besonderes Engagement für Seniorinnen und Senioren gilt den Themen:
• Soziale Ungleichheit mindern, Armut bekämpfen
• Für bezahlbaren und altersgerechten Wohnraum eintreten
• Wohnortnahe Gesundheitsvorsorge sichern, Pflege verbessern und den Ausbau des Palliativ- und Hospiznetzes unterstützen
• Ein friedliches Zusammenleben, Dialog und Solidarität zwischen den Generationen fördern
• Teilhabe an Bildung, Kultur und Information ermöglichen

Sie haben ein Anliegen? Sie brauchen Informationen? Sie wollen mitmachen?
Dann nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf.

Seniorenbeirätin im Stadtbezirk 4
Dr. med. Ingrid Seyfarth-Metzger
Telefon: 089 49003036
E-Mail: Seyfarth-metzger.sb@gmx.de

Dr. Ingrid Seyfarth-Metzger
Seniorenbeirätin
Schwabing-West
Stadtbezirk 4

Telefon:
(089) 49 00 30 36